MITGLIEDER-LOGIN  MITGLIEDER-LOGIN SUCHE HILFE & FAQS IMPRESSUM
Hallescher Inline Skate Club e.V.
Start \ Der Verein \ Vereinsentwicklung \ Speedskatebahnchronik (15 Einträge) \
Zum HISC Fanshop
Facebook
Speedskatebahnchronik (15 Einträge)
1 Jahr danach 2016
Die neue Speedskatebahn und in Sachsen-Anhalt einmalige Ihrer Art wird seit Eröffnung erfolgreich durch den Verein und die Bevölkerung genutzt.

Der aktuelle Schnappschuss zeigt motivierte und erfolgreiche Sportler, welche besonders durch die vorhandene Kurvenerhöhung der professionellen Anlage profitieren.
Sportler erhalten Carport für Regentage
Juli 2016...
Die beiden Vereinsmitglieder Lothar und Andy setzten Ihre Vision von überdachten Sitzmöglichkeiten kurzerhand in die Realität um und errichten mit Hilfe mehrerer Vereinsmitglieder einen neuen Carport. Dieser wird Sportler und Gäste künftig vor allem bei plötzlich einsetzendem Regen Unterschlupf gewähren und somit das Sport treiben auf Halles Speedskatebahn Nr.1 noch attraktiver gestalten.
Um seitlich auch vor diversen Witterungseinflüssen geschützt zu sein, wurden die Carports ringsum mit Holz verkleidet und von Vereinsmitgliedern in neuem Glanz gestrichen.
neue Sitzbänke werden aufgestellt
Mai 2016...
Durch Unterstützung einer Mitgliedsfamilie im Verein konnten im Frühjahr 2016 verschiedenste Sitzbänke um die Speedskatebahn herum aufgestellt werden und laden fortan zum Verweilen ein. Ganz gleich ob für Gäste, Sportler oder anwesende Eltern.
Haupteingang erhält Infotafel
November 2015...
Für Besucher, Sportler und die umliegende Bevölkerung wurde duch Vereinsmitglied Lothar am Haupteingang des neuen Vereinsgeländes eine Infotafel mit den Kontaktdaten des Halleschen ISC errichtet.
Eröffnung der neuen Sportanlage
Oktober 2015
WIR sind das TEAM ! Getreu diesem Motto haben die Initiatoren des Halleschen ISC es geschafft. Das moderne 200m Speedskateoval steht & das sollte gefeiert werden. Am 31.10.2015 wurde die neue Sportanlage feierlich eröffnet.

Gemeinsam mit Halles Oberbürgermeister Herrn Dr. Wiegand, dem Präsidenten des Landesverbandes Rollsport Sachsen-Anhalt Herrn Th. Schlennstedt, der bauausführenden Firma (und Unterstützer zugleich) STRABAG & mit zahlreichen Freunden und Sponsoren verbrachten alle einen rollenden Vormittag auf buchstäblich noch heißem Asphalt ;o)

Fanshopperin Bärbel überraschte mit einer Speedskatebahn in Tortenform, die Speedskater des SC DHfK,TSG Dessau und des SC Meißen beglückwünschten mit sportlichen Geschenken, das Allerschönste an diesem Tag jedoch waren die strahlenden Gesichter der anwesenden Sportler.
Auftragen der zweiten Asphaltschicht
September 2015

Nach zwei Tagen war es dann endlich soweit. Die zweite und letzte Asphaltschicht konnte durch die STRABAG aufgetragen werden, in fast heißen Zustand durften die maßgeblich am Erfolg beteiligten Initiatoren des Projektes eine erste rasante Runde skaten. Wow, ein Eindruck, der bleibt.

Nun musste der neue Asphalt noch kurze Zeit aushärten und war dann relativ schnell rollfähig. Erste Blicke am Zaun des Geländes, aber auch die Vereinsmitglieder waren neugierig. Denn es entstand etwas großartiges.

Mit Abschluss der Asphaltarbeiten wurden die Nebenanlagen aktiv weiter ausgebaut. Parkplätze wurden errichtet, die Zufahrt zum Haupteingang wurde erneuert, die Nordkurve erhielt eine königliche Treppe. Vor allem die Treppe gilt bis heute als wertvollstes Teilstück des gigantischen Projektes, denn wer Sie mindestens einmal, vor allem bei Sonnenschein genutzt hat, weiß wovon wir sprechen ;o)
Auftragen der ersten Asphaltschicht
September 2015

Das Innenfeld erhielt die erste Asphaltschicht, darauf folgte der Außenring. Nun war es klar, wir feiern eine neue Speedskatebahn!
Der Asphalt gab der Vision das nötige Gesicht, die nötige Vorstellungskraft, nein die Realität. Das Wetter spielte dem Projekt gut zu, so dass es seitens verschiedenster Niederschläge zu keinen Bauverzögerungen mehr kommen musste.
erster Spatenstich
September 2015

Endlich war es soweit!

Die bauausführende Firma STRABAG begann mit den Bauarbeiten der neuen Speedskatebahn. Innerhalb von 3 Wochen sollte der Traum des Vereins Wirklichkeit werden.

Die Fortführung des Projektes verlief nahezu stumm, da die Vereinsmitglieder diese Realisierung nun genießen konnten. Das Ziel, dem Speedskatingsport in Halle ein neues Gesicht zu geben, Nachwuchssportler durch eine moderne Sportanlage aktiv zu fördern, all diese Dinge standen im Verein für das Projekt. Das sollte von nun an Niemand mehr unterbinden.

Nahezu täglich war der Baufortschritt sichtbar, so dass dieser in Bild und Ton regelmäßig festgehalten wurde. Erste Kurvenbegrenzungen wurden sichtbar, was wird wohl einmal die Zielgerade, wie groß wird tatsächlich das asphaltierte Innenfeld ausschauen. Fragen, Ideen, fast alles sprodelte aus den kleinen und großen Mitgliedern. Auf dem neuen Fußweg als Umrandung um die Sportanlage wurde bereits flaniert, da schien der Asphalt noch in mittlerer Ferne ;o)

Nachdem der Unterboden aus Sicht des Vereins in Lichtgeschwindigkeit "gezaubert" wurde, dauerte es nicht lang, und die erste Asphaltschicht konnte aufgetragen werden.
Baumfällungen Am Kinderdorf
Juli 2015

Die vorhandenen Bäume wurden durch schwere Geräte gefällt und entwurzelt, denn allein mit Menschenhand wäre diese Leistung unmöglich gewesen. Eine weitere Mehrbelastung für den Verein, welche es allen Beteiligten nicht immer leicht gestaltete.

Umso beeindruckender, in welcher kurzen Zeit professionelle Maschinen das verwachsene Gelände zum Aufstehen erweckten.
Geländewechsel
Mai 2015

Unzählige Verhandlungen, Gespräche, Vereinbarungen und 5 Monate später entschließen sich die Mitglieder des Vereins, das Ausweichgelände am Kinderdorf in Halle-Neustadt zu übernehmen. Für alle Beteiligten bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht nachvollziehbar, denn das Gelände in der Ottostraße wurde freiwillig durch den dortigen Sportverein für den Bau der neuen Speedskateanlage zur Verfügung gestellt. Synergien für halles Sportlandschaft und beide Sportvereine waren unmittelbar greifbar, doch es sollte anders kommen...

Die Uhr wurde zurück gedreht, die Mitglieder des Halleschen ISC durften damit ein zweites Gelände beräumen und hatten mit erheblichen finanziellen Mehraufwendungen zu kämpfen. Allen voran die zahlreichen Bäume, der vorhandene Untergrund. Mehrere Tausend Hektar Gelände mussten von sehr hohem Gras und den unzähligen Bäumen beräumt werden, damit die neue Speedskatebahn einen optimalen Platz finden konnte.

Zu DDR-Zeiten wurden das gesamte Areal durch das Haus der jungen Forscher inklusive einer Sternenwarte genutzt, nach der Wende durch den angrenzenden Nachbarverein FSV 67.
Feierlicher Spatenstich Ottostraße
Dezember 2014

Gemeinsam mit der bauausführenden Firma STRABAG, Sponsoren, Spendern, Vereinsmitgliedern & der Öffentlichkeit wird der erste Spatenstich feierlich ausgeführt.

Das erste Relief ist bereits gut erkennbar, professionelle Speedskateraugen erahnen bereits die Attraktivität der zukünftigen neuen Anlage.

Errichtung Baustraße und Aushub der Kurvenbereiche
November 2014

Wie bereits viele Monate zuvor durch beide Vereine & die Stadt Halle festgelegt wird als Zufahrt für die Baufahrzeuge und spätere Nutzung des Halleschen ISC eine Baustraße errichtet, um den angrenzenden Fußballbetrieb nicht zu stören.

Letztlich trotz des erheblichen finanziellen Mehraufwandes eine wichtige Lösung für beide örtlichen Vereine im zukünftigen Miteinander auf dem großen Sportarreal.

Die Baustraße wurde durch die beauftragte Baufirma STRABAG errichtet.
Beräumung des Geländes Ottostraße
Oktober 2014

Letzter Einsatz gemeinsam mit den Nachwuchssportlern des Vereins, um das gerodete Gebüsch in den bereitgestellten Container legen zu können.

Nun stand es fest. Nach mehreren Jahren diverser Verhandlungen und konstruktiver Gespräche mit der Stadt Halle und der Vereinsführung der SG Motor Hallle errichtet sich die neue Speedskatebahn mit großen Schritten & vor allem die Sportler sind großer Vorfreude, vielleicht im Dezember des Jahres erste Testrunden drehen zu können.
Beräumung des Geländes Ottostraße
September 2014

Um das Gelände vollständig wie zuvor vereinbart beräumen zu können, waren zahlreiche Einsatzstunden durch die Vereinsmitglieder erforderlich. An mehrere aufeinander folgenden Wochenenden wurde geackert, gelacht und angepackt.

Unvergessliche Zeiten auf dem Weg zu unserer neuen Speedskatebahn.
Beräumung des Geländes Ottostraße
September 2014

Mit Freigabe durch die Fördermittelgeber und nach finalen Gesprächen mit dem zukünftigen Nachbarverein SG Motor Halle beginnen die Mitglieder des Vereins mit der Beräumung des uns zugewiesenen Areals auf dem vorhandenen Sportplatz an der Ottostraße in Halle Süd.

Mehrere Hundert Quadratmeter wurden dabei vollständig geräumt, um die neue Anlage neben den vorhandenen Fußballfeldern errichten zu können. Ein riesiges Dankeschön gilt dabei den Vereinsmitgliedern des Halleschen ISC, durch welche diese Leistung möglich wurde.
Kids on Skates
Das Probetraining
Sponsorteam
Allgemeine Kurstermine
Alle News 2017
Die Trainingsstätte
Alle Galerien 2017
Sponsoren
Stadtwerke Halle
© 2013 - 2018 - Hallescher Inline Skate Club e.V.
Feedback-Corner
MITGLIEDER-LOGIN
BENUTZERNAME PASSWORT
  Login merken
Passwort vergessen?
Neue Mitglieder
x
GESAMTE SEITE NACH ...
x
FEEDBACK-CORNER
Tipps oder Fragen?
Tipps
Fragen
Ein anderes Anliegen
x
NEUBAU UNSERER SPEEDSKATE-ANLAGE
Unsere große Vision ist eine neue Speedskate-Anlage für (H)alle! Hier finden Sie eine Grafik der Anlage mit dem Sponsoreffekt! Sie können helfen, diesen Traum nun auch in Halle wahr werden zu lassen.

Jede Spende kann helfen, denn ... WIR sind HISC!
»»» MEHR ERFAHREN
x